Veranstaltungen 1996
19. Januar 1996
16. Februar 1996
15. März 1996
16. März 1996
19. April 1996
5. Mai 1996
22. Juni 1996
1. September 1996
28. September 1996
25. Oktober 1996
22. November 1996
8. Dezember 1996
Rezepte

























Arktis und Antarktis

Diavortrag von Herrn Ewald


Herr Ewald, Hubschrauberpilot und Fotograf des deutschen Forschungsschiffes "Polarstern" zeigt überwiegend Dias von Grönland, einige aus der Arktis und wenige aus der Antarktis.

Er stellt uns den Alltag des Forschungsteams vor und berichtet viel Wissenswertes davon.





























Aus Husums dänischer Zeit -
Theodor Storms Novelle "In St. Jürgen"
und ihre Entstehungsgeschichte

Pastor Christian Leu   und
Berthold Held von der Goethegesellschaft  und
Regina Schwinge


Von drei verschiedenen Seiten wurde Theodor Storm beleuchtet.

Pastor Leu gab Erläuterungen zu den Verhältnissen rund um "St. Jürgen" und zeigte die Bilder dazu.

Herr Held trug die Novelle vor.

Frau Schwinge sang mit Klavierbegleitung drei Vertonungen von Gedichten von Friedrich Rückert, dessen Gedichte Storm so liebte.




























Jahreshauptversammlung
Fotowettbewerb
Dia-Vortrag von Fr. Marion Dreyer: Hurtigruten im Winter


Die DDG hatte jetzt ihren 7. Geburtstag und aus den 48 Gründungsmitgliedern sind jetzt 134 geworden.

Der Landkreis Goslar wird im Mai eine Städtepartnerschaft mit Frederiksborg Amt auf Seeland unterzeichnen. Die DDG hat am Zustandekommen mitgewirkt.

Es gibt den üblichen Jahresrückblick, gefolgt von dem Ausblick aufs nächste Jahr.


Diesmal konnten wir uns über eine rege Teilnahme am Fotowettbewert freuen.
Die Preise gewannen:

1. Preis: Hr. Plaschke: Abendspaziergang am Meer

2. Preis: Fr. Homann: Meeresspiegel/Schattenspiele

3. Preis: Fr. B. Hoffmeister: Spaziergang am Meer


Nach einer kurzen Pause gab es dann den Diavortrag von Fr. M. Dreyer:

Hurtigruten im Winter - ein besonderes Erlebnis

Es gab wunderschöne Dias von einer Winterreise mit den norwegischen Postschiffen entlang der norwegischen Küste auf der Nationalstraße 1.

Während des Vortrages und auch danach mußte Fr. Dreyer noch zahlreiche Fragen beantworten.















Hans Christian Andersen

Das ist Leben - Reisen
Schauspieler Christian Steffensen und
Gitarrist Fritz Feichtinger


In der Wandelhalle in Bad Harzburg gab es einen poetisch-musikalischen Streifzug durch das Leben von Hans-Christian Andersen.

Sie spielten leider vor einem kleinen, aber umso mehr begeistertem Publikum und mußten auch noch eine Zugabe geben.




























Kopenhagen - europäische Kulturhauptstadt 1996

Frau Anni Lader Laszig


Frau Lader-Laszig erzählte wieder sehr charmant und interessant über das Feuerwerk der Veranstaltungen, die in diesem Jahr in Kopenhagen geplant sind.
Das Schöne ist aber, daß viele der Dinge erhalten bleiben und somit auch bei späteren Kopenhagenbesuchen besichtigt werden können.






















Fahrt nach Kroppenstedt

Konzert in der Martinikirche auf der Compenius-Orgel
Organist der Frederiksborg Slotskirke Hr. Per Kynne Frandsen


Die Fahrt begann mit einem Besuch und einer Führung in der Klosterkirche Gröningen.

Anschließend gab es im Kroppenstedter Museum Kaffee und Kuchen - sehr stimmungsvoll.

Gestärkt sahen wir in der Kirche die Ausstellung über die Compenius-Ogel und genossen das Konzert.
Herr Per Kynne Frandsen spielte wundervoll. Er spielte fast eine Stunde auf dem alten Instrument und entlockte ihm einfach wunderbare Töne.
























St. Hans Fest


Dieses Jahr haben wir das Programm etwas umgestellt.
Herr Saal verlas die Feuerrede, bevor das Feuer entzündet wurde. So konnten sie auch alle verstehen. Dann wurde das dänische St. Hans Lied gesungen, bevor die Kinder das Feuer entzündeten.






























Wanderung auf den Brocken


Brockenbahn


Unser Mitglied Herr Barkowski ist im Umweltbildungszentrum des Nationalparkes Harz tätig. Er führte uns vom Torfhaus über den Goetheweg auf den Brocken und vermittelte uns unterwegs eine Menge Wissenswertes.

Brockengarten


Auf dem Brocken erwartete uns ein weiterer Mitarbeiter des Nationalparks und führte uns durch den Brockengarten und das Brockenmuseum. Auch hier erfuhren wir viel Wissenswertes.

Nach einem Imbiß ging es wieder zurück.


























Fotoausstellung

von Heinrich Heidersberger


Herr Heidersberger ist ein weltberühmter Fotograf, der mit seiner Technik der Rhythmogramme in die Kunstgeschichte einging. Er hat besondere Verdienste als Architektur- und Industriefotograf erworben. Außerdem fotografierte er auch für den "Stern", u.a. den Harz. Kürzlich feierte er seinen 90. Geburtstag.

Uns interessierten natürlich besonders seine Fotografien aus seiner Kopenhagener Zeit in den 30er Jahren, die jetzt in der Rathausgalerie in Bad Harzburg ausgestellt wurden.






























Skandinavien und die NATO

Vortrag von Dr. Karl-Heinz Harenberg, NATO-Experte des NDR


Auf dem Podium saßen neben Hr. Dr. Harenberg auch noch:

Diskussionsleiter Bernd Meyer, Oberstudiendirektor am Werner-von-Siemens-Gymnasium

Britta Schade van Coevorden, Oberleutnant der dänischen Luftwaffe

Hauptmann Spiekermann aus Braunschweig, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr.

Herr Dr. Harenberg gab einen kurzen Abriß über die NATO und schlug dann Diskussionspunkte vor.

Danach erläuterte Frau Schade van Coevorden kurz den Standpunkt Dänemarks zur NATO.

Anschließend setzte eine lebhafte Diskussion ein, die wir leider nach 2 Stunden abbrechen mußten, obwohl sicher noch nicht alle Fragen geklärt waren.

























Berthold Brecht im dänischen Exil

Herr Wolfgang Miller - Vortrag
Frau Herma Völker und
Herr Dr. Wolfgang Schömbs für den musikalischen Teil


Sechs Jahre lebte Brecht im Exil in Dänemark. In dieser Zeit schrieb er seine Stücke "Mutter Courage" oder "Herr Puntila und sein Knecht Matti".
































Weihnachtsfeier


Diesmal begannen wir die Feier wieder mit einem deutsch-dänischen Gottesdienst in der Schloßkirche am Bündheimer Schloß.
Herr Pastor Leu las die deutsche Weihnachtsgeschichte, Frau Barkowski die dänische.

Anschließend war wieder Kaffeetrinken im Schloß.

Während im Vorraum wieder mit den Kindern gebastelt wurde, spielten die Erwachsenen Banko.

Danach hatte der Nissefar seinen Auftritt und die Nisser tanzten um ihn herum.

Nachdem dann der Nissefar die Geschenke an die Kinder verteilt hat, tanzten wir wieder singend um den Baum.