Veranstaltungen 1995

22. Januar 1995
17. Februar 1995
17. März 1995
21. April 1995
20. Mai 1995
24. Juni 1995
11. August 1995
3. September 1995
29. September 1995
10. November 1995
10. Dezember 1995
Rezepte












Die Skagenmalerin um Anne Ancher

Ausstellung im Landesmuseum Hannover


Wir hatten eine sehr gute und interessante Führung durch Frau Refflinghaus, die über dieses Thema gerade ihre Diplomarbeit schreibt.

Die Gemälde sind alles Leihgaben verschiedener dänischer Kunstmuseen, die so in dieser Zusammenstellung noch nie zu sehen waren.

Oft waren die ersten Skizzen mitausgestellt, so daß man den Werdegang eines Gemäldes verfolgen konnte.


























Jeppe vom Berge

Klassisches Lustspiel von Ludwig Holberg


Das Stück wird in der Stadthalle in Clausthal-Zellerfeld aufgeführt, so daß auch endlich die Oberharzer mal nicht zu uns fahren müssen, sondern wir Unterharzer uns auf den Weg gemacht haben.

Mit Jeppe wird ein böses Spiel getrieben. Betrunken wird er, der Arbeiter, ins Schloß gebracht und erwacht im Bett des Barons. Mit dieser Rolle freundet er sich an. Wiederum betrunken wird er wieder zurück gebracht. Dann wird ihm der Prozeß gemacht wegen Amtsanmaßung.






























Jahreshauptversammlung


Wie immer gab es zuerst den Jahresrückblick.
Wir haben zur Zeit 131 Mitglieder.
Dann folgen die Berichte von Kassenwartund Kassenprüfern.
Der Vorstand wird einstimmig entlastet. Dann folgen die Neuwahlen.

Der Vorstand wird wiedergewählt:

1. Vorsitzende: Bente Saal
2. Vorsitzende: Helle Barkowski
Schatzmeister: Günther Hänsel
Pressesprecher: Wolfgang Janz
Schriftführerin: Marion Dreyer

Auch der Beirat wird in derselben Besetzung wiedergewählt:

Monika Miehe, Hans-Hermann Miehe, Klaus Lange, Johann Feil, Elisabeth Oesterheld, Bente Hänsel.

Nach den Wahlen erfolgt der Ausblick auf das kommende Jahr.

Danach kann eine kleine Ausstellung dänischer Damastdecken bewundert werden.

























Skagen - einfach Spitze

Dia-Vortrag von Frau Anne Lader Laszig


Frau Lader Laszig wechselt in ihrem Dia-Vortrag Landschaften und Gemälde ab und zeigt so Zusammenhänge und Gegensätze auf.

























Mueumsbesuch in Lutter am Barenberge


Hier in Lutter standen sich im 30jährigen Krieg der Dänenkönig Christian IV und der deutsche Feldherr Tilly gegenüber.

Der Leiter des Museum Herr Weiß erzählte uns von der Schlacht und führte uns durchs Museum, in dem in den letzten Jahren ein ausführliche Ausstellung zu diesem Thema aufgebaut wurde.

Wir sahen einen kurzen Film, in dem versucht wurde die Schlacht nachzustellen.

Nach dem Museumsbesuch fuhren wir nach Nauen und spazierten an den ehemaligen Schlachtfeldern vorbei.

























St. Hans Fest


Das Wetter spielte mit, wir konnten im Trockenen und bei angenehmen Temperaturen unsere Hexe zum Brocken schicken.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr hatten wir auch diesmal wieder neben den üblichen Grilladen original dänische Hotdogs.

Dieses Jahr hielt Hans-Walter Becker die Feuerrede und so begleiteten wir Dr. Faust und Mephisto auf ihrer Brockenwanderung.



























Københavns Yngre Strygere (KYS)

Konzert in der Lutherkirche in Bad Harzburg


Das Orchester ist nach einer Europatournee auf der Rückfahrt nach Kopenhagen und macht für ein Konzert bei uns einen Zwischenstop. Direkt nach dem Konzert fuhren sie weiter nach Kopenhagen.

Das Konzert war wunderbar und nach den letzten Tönen herrschte noch eine lange Pause, bevor der Applaus einsetzte. KYS mußte noch eine Zugabe spielen.





























Fahrt nach Kroppenstedt


Kroppenstedt wurde im Jahre 16?? von Christian IV besucht.

Außerdem weilte der berühmte Orgelbauer Compenius in der Stadt, bevor er nach Dänemark aufbrach, um die berühmte Orgel in der Schloßkirche in Hillerd zu bauen.

Die Stadtarchivarin Frau Schmidt führte uns durch das Rathaus mit den Gefängniszellen, in denen auch Compenius saß. Denn er sollte erst diese Orgel hier fertigbauen, bevor er nach Dänemark ging.

Im Museum ist der Silberbecher ausgestellt, aus dem König Christian IV getrunken hat, als er zu Besuch in Kroppenstedt war.

Nach dem Museum gingen wir in die Martinikirche und konnten die Orgel bewundern, die Compenius gebaut hat.

























Alltag in Dänemark


Vortrag von Frede Byg, Leiter des dän. Kulturinstituts


Frede Byg hat seinen Vortrag einem Leben angepaßt.
Er begann mit der Geburt, bei der jeder Däne sofort eine sog. CPR-Nummer erhält, die ihn sein ganzen Leben lang begleitet.

Über Schule und Ausbildung ging es zu Hausbau, Steuern, Krankenkassen, Sozialabgaben, Alter und Tod.

Nach dem ausführlichen Vortrag kamen noch soviele Fragen auf, daß wir die Fragerunde irgendwann aus Zeitgründen abbrechen mußten.

Insgesamt ein hochinteressanter Abend, an dem viele Fragen beantwortet wurden.






















Mortens Aften


Am 11. November ist auch in Dänemark der Martinstag (Mortens Dag). An diesem Tag ißt man in Dänemark eine Martinsente, seltener eine Martinsgans.

Einen ganz besonderen Nachtisch gab es in literarischer Form.





































Lucia-Feier


Nach dem Kaffeetrinken kam die Lucia-Braut, die mit Unterstützung des Chores das Lucia-Lied sang.

Frau Saal erklärte dann die Geschichte zum Lucia-Brauch in Skandinavien.

Nach dem Basteln bekamen die Kinder Geschenke vom Weihnachtsmann, und wir tanzten wieder singend um den Baum.