Veranstaltungen 1994
14. Januar 1994
12. Februar 1994
18. März 1994
24. März 1994
25. April 1994
12.-15. Mai 1994
25. Juni 1994
24. September 1994
15. Oktober 1994
11. November 1994
11. Dezember 1994
Rezepte











Lappland - die Lappen und ihre Rentiere

Diavortrag von Karl Wüstemann


Der Abend beginnt mit einem Überblick über Lapplands Größe, Grenzen, Geschichte usw.

Während er seine Dias zeigt, gibt Herr Wüstemann noch viele interessante Informationen bekannt.

Frau Saal sagt, daß sich einer angemeldet hat für die Faschingsfeier. Wenn es weniger als 10 Personen werden, fällt die Feier aus.


















Fastelavn


Die Karnevalsfeier mußte ausfallen, da sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben.





























Jahreshauptversammlung     und

Empfang für die dänischen Gastschüler


Wir brachten die Regularien schnell hinter uns.
Wie immer gab es einen Rückblick über das vergangene Jahr und einen Ausblick auf das Programm des kommenden Jahres.

Vorstand und Beirat werden anstandslos entlastet.


Die dänischen Lehrer geben einen kurzen Überblick über die Efterskole.


In Seesen arbeiten zur Zeit 7 junge Dänen und machen dort ihre Ausbildung. Das wird durch die Ribe Handelsschule ermöglicht.
Diese Dänen sind über die Möglichkeit, im Ausland eine Ausbildung zu machen sehr glücklich und haben auch noch keine negativen Erfahrungen -auch speziell mit Ausländerfeindlichkeit- gemacht.
Sie können nur empfehlen, so eine Chance nie auszuschlagen.















Hans Christian Andersen

Ausstellungseröffnung


Die Ausstellung sollte vom Konsul Manfred Bodin eröffnet werden. Aber er ließ sich entschuldigen, ein wichtiger Termin kam dazwischen.
So begrüßte Frau Dr. Thieme die Anwesenden

Frau Saal bedankt sich bei Frau Dr. Thieme und beim Vertreter der Landkreises, der die Ausstellung erst möglich gemacht hat.

Es handelt sich um eine Wanderausstellung, die schon in Bonn, Luxemburg und Frankfurt/Oder gewesen ist. Jetzt ist sie endlich auch in Goslar.

Frau Saal gibt noch einen kurzen Überblick über den Lebenslauf Andersens, bevor Herr Dr. Thieme einen Abschnitt aus Andersens Reiseschatten liest - den Besuch in Goslar im Bergwerk.
























Papa Bues Viking Jazz Band


Das Bündheimer Schloß war ausverkauft und es mußten noch zusätzliche Stühle aufgestellt werden.

Es herrschte so eine Bombenstimmung, daß die Besucher nach knapp 2 Stunden nur ungern gingen.





























Fahrt nach Kopenhagen


Auf der Fahrt nach Kopenhagen hat einfach alles prima geklappt.

Das Wetter war unglaublich schön, das Hotel gut und es herrschte eine ausgelassen Stimmung während der ganzen Fahrt.
Wir als Veranstalter sind zufrieden und bedauern, daß nicht mehr Teilnehmer mitgefahren sind.
































St. Hans Fest


Es war ein phantastisches Wetter und so kamen sehr viele Gäste.
Wir hatten wie immer reichlich Grilladen und für die Kinder Stockbrot.

Für Unterhaltung sorgte die Trachtengruppe aus Bornhausen.

St. Hans Feuer


Leider mußten wir die Feier nach Mitternacht beenden, denn es mußte ja auch noch aufgeräumt werden.
























Das internationale Haus Sonnenberg

Herr Borchardt, Leiter des Hauses Sonnenberg, über dessen Entstehung


In den 30er Jahren entstand ein Kontakt zwischen deutschen und dänischen Pädagogen, die das damalige Schulsystem verbessern und modernisieren wollten.

Im Lager in Oksbl/Dänemark entstand nach dem 2. Weltkrieg eine Gruppe deutscher und dänischer Lehrer. Dieser Kontakt ging auch nach Auflösung des Lagers nicht verloren.

1948 entstand die Idee, die beiden Gruppen zu einem Austausch zusammenzubringen.
Im Februar 1949 kamen die beiden Gruppen zur ersten Tagung im Schullandheim Sonnenberg zusammen. Dabei wurde festgestellt, daß diese Tagung nicht einmalig bleiben darf.

Bereits 1949 wurde der Verein Sonnenberg e.V. gegründet.
Heute gibt es 20 verschiedene, internationale Sonnenbergkreise, aber die Zentrale ist in St. Andreasberg bzw. Braunschweig.

Der Sonnenbergkreis ist die größte europäische Bildungsstätte mit öffentlicher Trägerschaft.

zurück zu den Veranstanstaltungen 2001


















Fahrt nach Bergen-Belsen


Es gab zunächst einen Vortrag über die Geschichte Bergen-Belsens und über Anne Franks Aufenthalt dort.

Danach sahen wir uns die Ausstellung über die Flucht der dänischen Juden an.

Zum Abschluß wurden wir durch die Außenausstellung geführt.





















Banko-Abend


Auf vielfachen Wunsch führten wir wieder einen Banko-Abend durch.

Auch dieses Mal gab es nur original dänische Fressalien zu gewinnen.





























Weihnachtsfeier


Dieses Mal hatten wir uns zur Weihnachtsfeier etwas Besonderes einfallen lassen.

Wir begannen die Feier mit einem deutsch-dänischen Gottesdienst in der Schloßkirche am Bündheimer Schloß.
Der Eichhörnchenchor ist zu Gast; so las ein Mitglied des Chores das dän. Weihnachtsevangelium und der Chor sang dänische Weihnachtslieder.

Danach begann die Feier im Schloß. Frau Saal dankte dem Chor für sein Kommen.
Nach dem Kaffee basteln die Kinder wieder im Vorraum, während der Chor für uns ein paar Lieder singt.

Danach tritt Frau Folden-Rehder als Weihnachtsfrau auf und versucht den Kindern zu vermitteln, daß es Weihnachten nicht nur um viele große und teure Geschenke geht.

Nachdem dann der Weihnachtsmann die Geschenke verteilt hat, tanzten wir wieder singend um den Baum.