Veranstaltungen 1991

11. Januar 1991
15. Februar 1991
1. März 1991
19. März 1991
19. April 1991
16. Mai 1991
22. Juni 1991
15. September 1991
25. Oktober 1991
7. Dezember 1991

Rezepte











Dia-Vortrag über Grönland

Herr Günter Affeld


Herr Affeld hat Grönland dreimal bereist, davon zweimal in Eigenregie.

Er zeigt hervorragende Dias und ging in seinem Vortrag ausführlich auf Landschaft, Bevölkerung, Geschichte, Verkehr, Verkehrsprobleme und Botanik ein.

Anschließend beantwortete er zahlreiche Fragen.























Jahreshauptversammlung


Anwesend waren aufgrund des Wintereinbruchs nur 12 Mitglieder, so daß keine Wahlen durchgeführt werden konnten.
Es wurde beschlossen, die Hauptversammlung auf den 19. März 1991 zu vertagen.



























Konzert von Mette Hanskov


Das Konzert konnte durch die persönliche Bekanntschaft von Bente Saal mit Mette Hanskov zustande kommen.
Es wurde also von der DDG initiiert und von der Stadt Bad Harzburg unterstützt.

Das Konzert fand in fast familiärer Atmosphäre statt, da nur 1/3 der Plätze besetzt waren.
Trotzdem spielten die Künstlerinnen Mette Hanskov und Tove Lundskov hingebungsvoll und es war ein wunderschönes und beeindruckendes Erlebnis.
























Jahreshauptversammlung


Frau Saal begrüßt die Anwesenden, erzählt, daß die DDG z.Zt. 102 Mitglieder hat und gibt einen Rückblick über das Programm des vergangenen Jahres.
Herr Barkowski wird zum Wahlleiter vorgeschlagen und ist einverstanden.

Der Vorstand muß z.T. neugewählt werden. Die Neuwahl ergibt folgende Vorstandsmitglieder:
1. Vorsitzende: Bente Saal
2. Vorsitzende: Helle Barkowski
Kassenwart: Günther Hänsel
Pressewart: Wolfgang Janz
Schriftführerin: Marion Dreyer

Auch der Beirat muß neu gewählt werden und ihm gehören nun an:
Hr. Lange, Fr. Miehe, Hr. Miehe, Hr. Seidel, Fr. Seidel, Hr.Feil.
Zu Kassenprüfern werden gewählt:
Fr. Barwencik und Hr. Dr. Schenker

Es werden noch verschiedene Sachen besprochen.

Z.Zt. sind gerade die Schüler der Glamsbjerg Efterskole in Bad Harzburg und sie zeigen zum Abschluß des Abends einen 10minütigen Film ihrer Schule.















Banko-Abend


Es wird ein Einführungsspiel gespielt, dann folgen die 4 Hauptspiele.

Die Preise sind überwiegend Fressalien, z.T. auch aus Dänemark.

























Klönabend


Zu dem von so vielen gewünschten Klönabend erschienen 8 Mitglieder und zwei Gäste.

Trotzdem wurden viele interessante Gespräche auf deutsch und dänisch geführt.


























St. Hans Fest


Auch in diesem Jahr konnten wir wieder Gäste der Deutsch-Dänischen Gesellschaft Celle begrüßen.

Stockbrot backen beim Grill


Bei Einsetzen der Dämmerung bildeten die Kinder wieder einen Fackelzug und entzündeten den Holzstapel.

Dann wurde wieder um das Feuer getanzt und deutsche und dänische Lieder gesungen.
























Fahrt zur Burg Regenstein


Wir fuhren gemeinsam mit dem Bus zur Burg Regenstein bei Blankenburg.

Burg Regenstein


Zunächst erzählte uns Frau Saal die Geschichte der Burg Regenstein. Anschließend fand eine Führung statt.

auf der Burg























Wie sieht der kleine Nachbar Dänemark das neue "Großdeutschland"?


Vortrag von Fleming Thiim
dänischer Journalist der Wirtschaftszeitung "Die Börse"


In Goslar beginnt die Dänische Woche, und auch der Presseball steht dieses Jahr ganz unter dem Zeichen Dänemarks.
Das nimmt die Deutsch-Dänische Gesellschaft zum Anlaß, ihre monatliche Veranstaltung zu zwei Vorträgen im Kreishaus in Goslar verlegen.

Herr Fleming Thiim referierte über die Seelenlage der Dänen gegenüber dem "neuen" Deutschland.
Was haben die Dänen für Gedanken, da Deutschland jetzt plötzlich 5 Bundesländer mehr hat?

Vortrag von Uwe Taubert
vom dänischen Sender des Deutschlandfunks


Der Deutschlandfunk wurde gegründet, um die Bürger der DDR über die Geschehnisse in der BRD auf dem Laufenden zu halten.
Der DLF in Köln hat 11 verschiedene Fremdsprachenprogramme, um auch Ausländer für Deutschland zu interessieren.
Nach der Wiedervereinigung war die erste Forderung, den DLF zu schließen, denn seine Hauptaufgabe ist ja nun entfallen.
Das dänische Programm dauert jeden Tag 2 x 30 Minuten. Und es wird von Dänen gestaltet.















Lucia-Feier


In diesem Jahr gestalteten wir eine Lucia-Feier.
Nach dem Kaffeetrinken trat die Lucia-Braut auf und sang mit dem Chor das Lucia-Lied.

Lucia-Braut


Frau Saal erzählte uns von der Entstehung des Lucia-Brauches in Italien und Skandinavien.
Nach einem herzhaften Imbiß tanzten wir wieder um den Baum und sangen Weihnachslieder.
Zum Abschluß wurden die Geschenke verteilt.